Die Verführung des Teufels

Die Verführung des Teufels Als Der Zynische S Ldner Kendrick McLaughlin Auf Seinen N Chsten Auftraggeber Trifft, Ist Er Entsetzt F R Gew Hnlich Begegnet Man Ihm Dem Teufel Von Redport Mit Angst Und Abneigung, Doch Der Junge Pfarrer Lafayette Zeigt Keinerlei Scheu Und Treibt Ihn Nicht Nur Mit Seiner Z Nkischen Art Zur Wei Glut, Sondern F Hrt Ihn Auch Mit Seinem Liebreiz In Versuchung Mit Aller Gewalt Stemmt Kendrick Sich Gegen Diese Verlockung, Doch Wie Lange Kann Er Der Anziehungskraft Des Kleinen Mannes Mit Dem Gro En Mundwerk Widerstehen Seufs Bin ich die einzigeste die das Buch nicht ann hernd gut fand Ich war vom Plott ent uscht Das was sich in der Inhaltsangabe so toll angeh rt hatte, war ein tierischer Reinfall.Mir schien der ganze Plott ber den Diebstahl nicht wirklich gut durchdacht Er war und wurde total vernachl igt und bzw richtig fahrl ssig abgespei t Auch zum Ende hin, kam ich einfach nicht drum herum zu denken, dass man keine Ahnung hatte wie man das ganze schreiben sollte.Zwar habe ich jetzt keine Aktion pur erwartet, aber auch nicht das , wass ich zu lesen bekommen habe.Hinderlich beim Lesen war auch die wohl eher ungewollte Zusammenprellung des Mittelalter Fantasy Aspektes.Das Buch wirkte durch viele S tze einfach zu sehr in unser Zeitalter versetzt Ich weis, es ist Fanatasy und da ist alles m glich , aber es wollte einfach an manchen Stellen einfach nic