Mr. Ironheart

Mr. Ironheart Chris K Hler Entspricht Dem Klischee Eines Typischen Tops Gro , Muskul S Und Selbstbewusst Seit 12 Jahren Perfektioniert Er Diese Rolle Und Verbirgt Dahinter Seine Wahren W Nsche Und Bed Rfnisse Bis Er Bei Einem Gesch Ftsgespr Ch Auf Roman Bender Trifft Der Mann Bringt Mit Seiner Dominanten Ausstrahlung Chris Fassade Zum Br Ckeln Schnell Wird Klar, Dass Sie Viel F Reinander Empfinden, Doch Hat Ihre Liebe Eine Chance, Gegen Chris Trauma Zu Bestehen Nach dem ich vor Kurzem den neuesten Roman von M.S Kelts gelesen habe, Escort Dreams habe ich noch einmal angefangen diesen Titel zu lesen.Einen Reread nennt man das ja so sch n neudeutsch Das beeinflusst diese Review sehr stark, denn, wenn ich ein Buch erneut lese, lese ich es selbstverst ndlich anders, als wenn ich es das erste Mal in der Hand halte Ich lese es dann mit einem anderen Blickwinkel, vielleicht auch mit einer genauen Fragestellung, weil ich nicht mehr so ungeduldig wissen m chte, was denn nun eigentlich passiert.Ich habe dann ein anderes Auge f r die den Text und die Textformen Besonders gilt das, auch wenn ich weitere B cher und Geschichten in so einer Reihe gelesen habe Und so verlagerte sich diesmal mein Fokus ganz klar, besonders nach der Lekt re von The Dark Side of Glamor und eben Escort Dreams.War ich beim ersten Lesen v llig auf das Paar Chris und Roman fixiert, auf ihr Auf und Ab, so trat f r mich diesmal Chris und hier sein Umgang mit seinem Trauma in den Vordergrund Oder besser sein Nicht Umgang Nicht dass ich ihre Liebesgeschichte nicht zu sch tzen w sste aber mein Fokus lag diesmal auf dem Erz hler dieser Geschichte.M.S Kelts l sst mit Chris einen Mann zu Wort kommen, der Vermeidung als Strategie so vervollkommnet hat, dass er sich eine vollkommen neue Person zugelegt hat, mit der er sogar seine eigentliche sexuelle Pr ferenz verleugnet, um nicht wieder zum Opfer zu werden Doch das Trauma l sst sich so nicht bew ltigen, nur verdr ngen,
Oft reicht ein Blick aus um sich Hals ber Kopf zu verlieren Doch was, wenn man aus seiner Haut nicht heraus kann und die D monen der Vergangenheit noch immer die Gegenwart bestimmen Lohnt es sich ber seinen eigenen Schatten zu springen und sein Herz wieder zu ffnen Und ist es m glich sich aus der selbstgew hlten Einsamkeit zu befreien Der Kunstschmied Chris hat es ber viele Jahre geschafft sich ein gewisses Image aufzubauen und verk rpert einen geradlinigen und selbstbewussten Top Doch hinter dem harten Kern verbirgt sich ein zutiefst traumatisierter Mann und eine verletzliche Seele, die nicht wagt die Ketten der Isolation abzuwerfen Doch dann trifft Chris auf Roman Smart, attraktiv, selbstbewusst, interessiert Doch auch Roman ist ein Top Und damit wird es kompliziert Im Grunde w nscht Chris sich in die Rolle des Bottom und Roman macht es ihm so leicht sein Herz an ihn zu verlieren Doch ein traumatisches Erlebnis in seiner Jugend hat Chris mi trauisch und ngstlich werden lassen.Auch Roman sp rt, dass mehr zwischen ihnen sein k nnte Und Roman legt sich schwer ins Zeug um diesen faszinierenden Mann f r sich zu gewinnen Doch der Weg ist schwer Zwei Schritte vor, ein Schritt zur ck Viele Zweifel, ngste, Mi verst ndnisse und die Vergangenheit belasten diese aufkeimende Beziehung.Es ist nicht einfach f r dieses Buch eine Rezension zu schreiben, die der
Ich mag den Schreibstil von M S Kelts sehr, er ist stark, schn rkellos und kr ftig, wie auch die Figuren in ihren B chern Chris ist ein Kunstschmied, der seit Jahren am Trauma seiner Vergewaltigung leidet Eigentlich Bottom erlaubt er sich nicht seine W nsche zu erf llen, da er nur als Top die Sicherheit bekommt, die er braucht Trotzdem zieht es ihn sofort zu Roman hin, der, eindeutig Top, ebenfalls Interesse zeigt Die beiden kommen sich n her und es scheint, als k nnte Chris sein Trauma berwinden.Die Geschichte startet recht langsam und es fiel mir zuerst nicht leicht, dabei zu bleiben.Was mich zeitweise wirklich gest rt hat, ist, dass Chris irgendwie das Elend der ganzen Welt auf sich vereint Immer gibt es noch einen Schicksalsschlag und wird noch ein Sch ufelchen draufgelegt, das ist recht anstrengend und wird irgendwann einfach zuviel des Guten H tte ein ande
Chris spielt schon seit Jahren anderen und sich etwas vor Und so leicht kommt er aus seiner Rolle auch nicht raus Warum sollte er aber auch Er f hlt sich wohl, sie sch tzt ihn Was macht es da, dass er nicht gl cklich ist Die Begegnung mit Roman wird daran auch nichts ndern Oder Das Buch hat eine gute, durchdachte Handlung, die nie langweilig oder klischehaft wird Chris Trauma wird feinf hlig beschrieben und bleibt realistisch, ohne ins Klischee oder Depression zu rutschen Das Buch ist gut geschrieben und beschreibt sehr sch n Die Charakterbildung ist sehr gelungen, die Figuren sind glaubw rdig und ihre Handlungen sind nachvollziehbar Der Umgang der Figuren miteinander und ihre Reaktionen zueinander k